VV-Waengi Themen

Themen


Der Ortsname Wängi leitet sich ab von Wangen, Wengen und einigen mit ähnlichen Endungen, leitet sich vermutlich ab von "Wange" was eine sanfte abfallende Wiese beschreibt. Die Verschiebung von Wengen nach Wängi ist eigenartig, da nur wenige Ortsnamen auf -i enden. Vielleicht ist es eine ähnliche Entwicklung, wie wir sie im Nachbarkanton Zürich "Züri" heute noch finden, wo in der Umgangssprache zB. Winterthur als "Winti", Oberwinterthur als "Obri" und Seuzach als "Seuzi" verwendet werden. Im thurgauischen Staatskalender finden sich: 1806 - Wengen; 1810 - Wänge; 1831 - Wängi

 

Unser Dorf-Wappen

 

 

 (Quellenangabe: Andreas Raas, Wängi - Der Weg von der Gerichtsherrschaft zu politischen Gemeinde, Seite 3)       


Erfahren Sie etwas über die textile Industrialisierung im 19. Jahrhundert im Murgtal

Ein kleiner geschichtlicher Überblick über unser Dorf